Vereinsmeistertitel 2019 gehen an Sascha Hartmann und Daniel Paul

Mit einem stattlichen Feld von 17 Spielern startete die Turnierleitung um Peter Hartmann und Berthold Schaub die Vereinsmeisterschaften für 2019. Nach rund 2einhalb Stunden standen die 8 Teilnehmer für die Zwischenrunde fest. Darunter auch die Außenseiter Florian Will und Jannik Alt, die die Gruppe C erfolgreich meisterten.

Hier konnten sich erwartungsgemäß Sascha Hartmann und Thomas Alt, sowie Benjamin Karger und Patrick Löffler für das Halbfinale qualifizieren. Dort konnte Sascha mit 3:0 gegen Patrick gewinnen, während Benni nach einem starken 3:1 gegen Thomas etwas überraschend im Finale stand.

Hier konnte sich Sascha, wenn ich in Satz zwei und drei recht knapp, mit 3:0 behaupten und damit den 16.Einzeltitel feiern. Im gesamten Turnierverlauf gab er nur einen Satz ab. Das kleine Finale endete nach knappen Sätzen mit 3:1 für Thomas.

Für die Doppel-Konkurrenz waren noch 10 Spieler, sprich 5 Doppel, am Tisch. Es wurde Jeder gegen Jeden gespielt. Als Favorit gestartet setzte sich am Ende die Paarung Sascha Hartmann/Daniel Paul durch, jedoch lagen Beide im Spiel gegen den Vizemeister Nico Hartmann/Andre Grieger mit 5:9 im 5.Satz hinten, ehe das Comeback gelang und der damit verbundene Vereinsmeistertitel gesichert wurde.

Für Sascha war es im Doppel Titel Nummer 9 , Daniel gewann das Doppel nun zum dritten Mal.

  1. Oliver Toscher
    | Antworten

    Da ist doch was faul. Der hat doch Beziehungen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.